Aloe Vera

Aloe Vera – Das ägyptische Geheimnis der Attraktivität

Lateinischer Name: Aloe barbadensis / Superfood-Art: Blatt
Seit Jahrtausenden wird Aloe Vera als Heilpflanze eingesetzt. Doch auch die moderne Wissenschaft ist fasziniert von dieser besonderen Pflanze. Kein Wunder, dass viele Aloe Vera als Pflege von Innen und Außen nutzen – und wir für ‚Alles gut‘.

Herkunft & Geschichte

Die Gattung Aloe hat über 200 Arten, die auf der ganzen Welt verteilt in trockenen und subtropischen Gebieten wachsen. Die Aloe Vera Arten, die wir heute hauptsächlich kennen, stammen ursprünglich aus Afrika. Als ein Mitglied der Familie der Liliengewächse zählt Aloe Vera (lateinisch für ‚echte Aloe ‘) als eine der nährstoffreichsten Pflanzen unseres Planeten.

Bereits die alten Ägypter erkannten das Potenzial von Aloe und züchteten sie zu den Variationen, wie wir sie heute kennen. Kleopatras sagenumwobene Schönheit und Jugend, soll – Gerüchten zu Folge – auch auf Aloe Vera zurückzuführen sein, die sie regelmäßig auf ihre Haut auflegen ließ.

Die alten Griechen übernahmen das Wissen um Aloe Vera von den Ägyptern: Aufgrund des Einflusses seines Mentors Aristoteles, war Alexander der Große der Wüstenpflanze sehr zugeneigt. Weil sie die Wundheilung seiner Soldaten förderte, führte er große Mengen Aloe Vera bei seinen Kriegszügen mit sich.

 

Verzehrempfehlung

Aloe Vera als Saft

Das Saft der echten Aloe hat einen milden, leicht bitteren Geschmack, der vom hohen Polysaccharidgehalt der Pflanze herrührt. Er wird häufig als Aloe Vera Direktsaft verkauft und enthält viele der gesundheitsförderlichen Bestandteile von frischer Aloe. Vielen Menschen schmeckt er eher gewöhnungsbedürftig und wird deswegen häufig mit anderen Säften gemischt.

 

Aloe in Kapselform

Hartkapseln enthalten meist getrockenete und pulverisierte Aloe Vera. Softgel-Kapseln enthalten flüssigen Aloe Vera Extrakt und sind den getrockneten Kapseln meist vorzuziehen, da ihre Zusammensetzung der ursprünglichen pflanzlichen Form näher ist.

 

Aloe als Gel

Das auf die Haut aufzutragende Gel ist eine ausgezeichnete natürliche Alternative zu feuchtigkeitsspendenden Cremes mit künstlichen Zutaten. Gerade bei Sonnenbrand, leichten Verbrennungen, trockener Haut und oberflächlichen Wunden wirkt Aloe Vera besonders gut. Du kannst es sogar als natürliches After-Shave verwenden.

 

Frische Aloe Vera

Am besten isst Du Aloe Vera frisch, indem Du die Blätter ‚filetierst‘. Dazu schneidest Du Dir die eine Portionsgröße Deiner Wahl vom Blatt ab, entfernst die Dornen auf beiden Seiten, und trennst das Gel von der Blatthaut mit dem Messer.

Aloe ist ideal in Kombination mit anderen Superfoods, wie Bienenpollen, Goji-Beeren, frischer Noni. Auch zu gewöhnlichem Essen, wie zum Beispiel in Salat, in Smoothies, Suppen, Dips und zu Aufstrichen passt Aloe Vera hervorragend.

Sobald das Gel vom Blatt entfernt wurde, kann der Rest, der am Blatt über gebliebenen Gelschicht, als Feuchtigkeitslotion, Sonnenlotion oder als linderndes Mittel bei kleineren Verbrennungen genutzt werden.

 

Beim Kauf beachten

Mittlerweile gibt es unzählige Superfoodangebote. Viele sind von zweifelhafter Qualität, überteuert oder schmeißen im Zweifelsfall mit verwirrenden Marketingaussagen um sich. Wir haben für Dich den Superfood-Dschungel gelichtet und Dir die Produkte mit der höchsten Qualität und dem besten Preis-Leistungsverhältnis herausgesucht.

 

Aloe Vera als Saft

Kaufe am besten Saft aus biologischem Anbau mit einem hohen Aloverosegehalt. So stellst Du die maximale Wirkstoffdichte und Schadstofffreiheit sicher. Aloe Vera Biosaft von Mother Earth Products gewährleistet beides, ist von einem deutschen Hersteller und nach dem Fair Trade Prinzip gehandelt.

Jetzt Aloe Vera Biosaft von Mother Earth Products bei amazon.de bestellen*

Aloe Vera in Kapselform

Aloe in Kapselform ist der natürlichen Form zwar nicht mehr so nahe wie flüssige Produkte, doch wirksam sind die Kapseln dennoch. Vor allem wenn Du auf hochkonzentrierte Extrakte setzt und Füllstoffe weitestgehend vermeidest, wirst Du von Ihnen profitieren können. Das Aloe Vera Konzentrat von Vitabay ist besonders hoch dosiert, vegetarisch und hat ein angemessenes Preis-/Leistungsverhältnis.

Jetzt Aloe Vera Konzentrat von Vitabay bei amazon.de bestellen*

Aloe Vera als Gel

Das Gel von Aloe Vera ist ideal zum auftragen auf die Haut. Kaufe bevorzugt so reines Gel wie möglich – idealerweise zu 100% reine Aloe Vera, am besten aus biologischem Anbau. All diese Kriterien erfüllt das Aloe Vera Gel von Art Naturals. Wir benutzen das Gel selbst zur Hautpflege (auch im Gesicht) und sind von dessen Wirkung begeistert.

Jetzt Aloe Vera Gel für die Haut von Art Naturals bei amazon.de kaufen*

Frische Aloe Vera

In einigen Bio-Märkten und Reformhäusern kannst Du ganze Aloe Vera Blätter kaufen. Die Blätter sind in der Regel 25-50 Zentimeter lang und haben eine fahlgrüne Farbe. Sie haben eine fleischige Textur und sind innen voller gelartiger Masse. Der Geschmack reicht von bitter bis hin zu fast geschmackslos.
Wenn Du frische Aloe Vera Blätter kaufst, solltest Du folgende Punkte beachten:

  • Kaufe immer Aloe Vera – Produkte aus biologischem Anbau
  • Ziehe frische Aloe Vera-Blätter immer vor in Flaschen abgefüllter Aloe Vera vor. Nur frische Aloe enthält die stark antifungiell wirkenden Inhaltsstoffe. Zumindest sollte die in Flaschen abgefüllte Aloe Vera enzymatisch ‚stabilisiert‘ sein, damit im Laufe der Zeit nicht zu viele wichtige Vitalstoffe zersetzt werden. Das heilende Polysaccharid Mannose wird in der Regel bei der Verarbeitung von Aloe Vera zerstört.
  • Wähle Aloe-Blätter, die eine dicke Gelschicht im Blattinneren tragen und nicht weiß gefleckt sind. Generell gilt, dass die fleckenlosen Blätter meist qualitativ hochwertiger sind als diejenigen mit Flecken.

Die oben erwähnten Produkte sind gute Möglichkeiten, um Aloe Vera in Deinen Alltag einzubauen. Aloe und 20 andere Superfoods findest Du auch in Supernaturals ‚Alles gut‘. Alle wichtigen Infos findest Du, wenn Du hier klickst.

(* = Partnerlink bei amazon.de)