Flechten

Moos Flechten Superfood

Flechten – Gesunde Überlebenskünstler

Superfood-Art: Flechten
Flechten sind ein harmonischer Verbund von Bakterien und Pilzen, die unter widrigsten Bedingungen wachsen und voller gesundheitsförderlicher Stoffe stecken können. Wir nutzen Sie als vegane Quelle für das Sonnenvitamin D3, welches Du sonst normalerweise aus tierischen Produkten aufnehmen müsstest.

So kann Dir das in Flechten enthaltene Vitamin D3 helfen

Energie & Leistung
  • Trägt zur gesunden Muskelfunktion bei
Gesundheit & Abwehr
  • Unterstützt die Funktion Deines Immunsystems
Jugend & Schönheit
  • Fördert die Bildung gesunder Knochen & Zähne
  • Hat ein wichtige Funktion der Bildung neuer Zellen

 

Wirkung des in Flechten enthaltenen Vitamin D3s

Dafür braucht Dein Körper Vitamin D

Versorgst Du Dich mit genügend Vitamin D, stellst Du sicher, dass Dein Körper starke Knochen & Zähne aufbaut und erhält, gesundes neues Gewebe bildet, Dein Immunsystem in Schuss hält sowie gut funktionierende Muskeln gewährleistet. Vor allem im Alter ist es wichtig, dass Du Dich mit genügend Calcium, Magnesium, Vitamin K2 und vor allem Vitamin D versorgst, um das Risiko für Knochenbrüche (z.B. durch Stürze) zu verringern.

 

Vitamin D3 vs. Vitamin D2

Seit langem wird diskutiert, welche Unterform von Vitamin D wirkungsvoller für den Menschen ist. Vitamin D2 kommt häufig in Pflanzen vor und wird für die Nahrungsergänzung von Veganern und Vegetariern bevorzugt. Vitamin D3 ist fast immer tierischen Ursprungs. Der Großteil der Forschungen deutet darauf hin, dass Vitamin D3 um bis zu drei Mal so wirkungsvoll wie D2 ist.

Flechten sind zwar streng genommen keine Pflanzen (sondern Pilze und Bakterien). Dennoch produzieren manche Arten Vitamin D3 – ganz vegan. Genau deshalb greifen wir für die Produktion unseres 100% veganen ‚Alles gut‘ auf Vitamin D3 aus Flechten zurück.

Noch mehr Details zu Vitamin D3 findest Du auch in unserem Nährstofflexikon. Klicke einfach hier.

Herkunft & Geschichte

Herkunft

Weltweit gibt es circa 25.000 Arten von Flechten. Sie sind in allen Gebieten der Welt zu finden. Weil sie sehr langsam wachsen, haben sie es in den gemäßigten und warmen Gebieten der Welt schwer zu wachsen, weil Pflanzen es in diesen Regionen viel schneller tun und Ihnen den Lebensraum streitig machen. Vor allem bei extremen Bedingungen (besonders heißes oder kaltes Klima, große Höhen, nährstoffarme und/oder giftige Untergründe) sind Flechten aber fast konkurrenzlos in ihrer Ausbreitung. Wen wundert es, dass Sie auch als letzte Form der Vegetation in Höhen bis zu 5.000 Metern im Himalaya anzutreffen sind.

 

Geschichte

Schon die alten Griechen nutzten vor Christi Geburt Flechten als Medizin. Auch Geistliche wie Hildegard von Bingen und verschiedene Mönchsorden des Mittelalters nutzten Flechten als Heilmittel und Nahrungsquelle. In der Homöopathie werden auch heutzutage Flechten eingesetzt.

Die moderne Pharmaindustrie interessiert sich vor allem für die antibiotischen und krebsbekämpfenden Eigenschaften mancher Flechtenarten und ihrer Wirkstoffe.

100% des täglich empfohlenen Bedarfs an veganem Vitamin D3 aus Flechten und 20 andere Superfoods findest Du auch in Supernaturals ‚Alles gut‘. Alle wichtigen Infos findest Du, wenn Du hier klickst.

 

Quellen