Curry-Blätter

Curry Blätter Zutaten Alles gut Supernaturals

Curry-Blätter – Ayurvedischer Würzschatz

Lateinischer Name: Murraya koenigii / Superfood-Art: Blatt
Die Blätter der ‚Kari‘-Baumes (so wird der Curry-Baum in vielen indischen Sprachen genannt) gelten seit Jahrtausenden als wertvolle und wohlschmeckende Zutat beim Kochen und werden im Ayurveda unter anderem gegen Diabetes und bei Verstimmungen des Magen-Darm-Traktes verabreicht.

Herkunft, Geschichte & Verwendung

Seit Jahrtausenden werden Blätter des Curry-Baumes in der indischen und anderen (fern-)östlichen Küchen verwendet. Sie werden für die Zubereitung vieler unterschiedlicher Gerichte verwendet. Die Kolonialisierung Indiens durch Großbritanien führte dazu, dass Gewürzmischungen, die das Curry-Blatt enthielten (als eine von Dutzend anderen Zutaten) auch in Europa populär wurden. Weil man sich nicht alles unterschiedlichen Curry-Gericht-Namen und Zubereitungsweisen merken wollten schmissen man mit dieser Mischung buchstäblich eine Vielzahl unterschiedlich zubereiteter und genannter mit Curryblättern verfeinerte Gerichte in einen Topf namens ‚Curries‘ – ein Wort dem Inder und asiatische Kulturen kein eindeutiges Gericht zuordnen können.

In der traditionellen indischen Naturmedizin, dem Ayurveda, glaubt man, dass Curry-Blätter bei Diabetes helfen. Auch wurden und werden Sie gegen Verstimmungen des Magens und Darmes, bei Nierenleiden, Augenkrankheiten, gegen Insektenstiche und für die Haarpflege eingesetzt.

 

Verzehr- & Kaufempfehlung

Curry-Blätter

Am besten eignen sich zum Kochen und Würzen natürlich frische Curry-Blätter. Diese sind in unseren Breiten jedoch nur (selten) in gut sortierten asiatischen Geschäften (tiefgefroren) zu bekommen. Doch auch getrocknete Blätter kannst Du natürlich verwenden. Die Blätter sind dünn und müssen deswegen nicht aus dem Gericht entfernt werden. Sie schmecken fruchtig, frisch und können manchmal ein leicht rauchiges Aroma haben. Wir empfehlen Dir, sie zuerst in heißem Butterschmalz anzubraten, bevor Du andere Zutaten hinzufügst.
Unser Tipp: Gieße einfach heißes Wasser über Curry-Blätter und freue dich über Deinen eigenen Curry-Tee.

Curry-Blätter und 20 andere Superfoods findest Du auch in Supernaturals ‚Alles gut‘. Alle wichtigen Infos findest Du, wenn Du hier klickst.